Vereinsprofil

Startseite/Vereinsprofil
Vereinsprofil2020-01-09T09:52:50+01:00

Vereinsprofil des Sportvereins Pforzen

Der SV Pforzen ist seit der Vereinsgründung 1949 ein reiner Zweispartenverein mit zwei Abteilungen, wobei sich die Tätigkeitsfelder nicht nur auf diese beiden Sparten beschränken.

Die beiden Vereinsabteilungen des SVP, Fußball und Gymnastik, sind dabei gleichberechtigt.

Die Vereinsabteilungen arbeiten im Rahmen Ihres Sportangebotes weitestgehend autonom. In vielerlei Hinsicht ist jedoch eine gut funktionierende Kommunikation der beiden Abteilungen miteinander und mit der Hauptvorstandschaft des Vereins unerlässlich.

Der SV Pforzen ist Mitglied im Bayerischen Landes-Sportverband (Mitgliedsnummer 70653) und Bayerischen Fußballverband (Mitgliedsnummer 3269).

Logos der Abteilung Fußball und Gymnastik

Aktuelles rund um den Verein

SVP im Gespräch

Von |16.Februar.2020|Kategorien: Allgemein, Verein|

Ein Interview mit unserem Ersten Vorsitzenden Marius Kreit über den SV Pforzen könnt ihr unter https://www.expertentesten.de/news/sportverein-pforzen/ finden. Viel Spaß beim Lesen!

Hauptvorstandschaft des SVP

1. Vorsitzender SV PforzenMarius Kreit
2. Vorsitzender SV PforzenErik Schöttl
Schriftführer der SV PforzenThomas Lechner
Kassierer der SV PforzenHermann Zwick
Beisitzer des SV PforzenVolker Klöckner, Isabella Miesgang
1. Abteilungsleiter FussballChristian Geiger
2. Abteilungsleiter FussballThomas Kreit
1. Jugendleiter FussballFelix Schumm
1. Abteilungsleiterin GymnastikSilke Miller
2. Abteilungsleiterin GymnastikSimone Kräntz
1. Jugendleiterin GymnastikSandra Liebau

Die amtierende Hauptvorstandschaft des Sportvereins Pforzen wurde in der Mitgliederversammlung im März 2018 für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt.

Die nächste Mitgliederversammlung mit Neuwahlen findet voraussichtlich im März 2020 statt. Beachten Sie hierzu die Hinweise auf dieser Webseite.

Sportanlage des SVP

Beim SV Pforzen wird das EHRENAMT groß geschrieben.

In der Satzung des Sportvereins Pforzen ist unter §5 Bezahlung der Ehrenämter festgelegt, dass alle Posten des Vereins Ehrenämter sind.

Allerdings können Personen, die sich ehrenamtlich oder nebenberuflich im Verein engagieren, im Rahmen der steuerlich zulässigen Ehrenamtspauschalen und Übungsleiterfreibeträge begünstigt werden.

Aber keine Person darf durch Ausgaben, die dem Satzungszweck fremd sind oder unverhältnismäßig hohe Vergünstigungen beinhalten, abgefunden oder bedacht werden.

Übungsleitervergütung/Auslagenersatz

Die Vorstandschaft des SV Pforzen hat beschlossen, dass die Funktionäre des Vereins (Mitglieder der Vorstandschaft und der Abteilungsleitungen) sowie die Trainer und Betreuer der Abteilung Fußball, sowie die Betreuer der Herrenteams weiterhin eine Übungsleitervergütung bzw. einen Auslagenersatz erhalten.

Die Höhe dieser Pauschale beträgt für Funktionäre und Trainer 650 EUR pro Halbjahr. Betreuer und Helfer erhalten diese Pauschale zu 50%.

Diese Regelung sowie Höhe der Vergütung gilt bis auf Widerruf, die per Aushang im SVP-Sportheim und hier auf der Webseite veröffentlicht werden.

Leitbild des SVP

Der SV Pforzen hat jetzt ein Leitbild!

Das Leitbild des Sportvereins Pforzen ist eine schriftliche Erklärung der Vorstandschaft über das Selbstverständnis des Vereins und dessen Grundprinzipien – also eine Art Selbstbeschreibung. Es firmiert unter dem Titel:

SV PFORZEN – MEHR ALS NUR SPORT

WIR SIND TEIL DER GESELLSCHAFT

MODERN, OFFEN, INTEGRATIV UND DAUERND IN BEWEGUNG

Die Ziele des Leitbilds

  • Förderung Zusammenhalt innerhalb des Vereins
  • Wichtiger Baustein in der Gemeinde zur weiteren Erhöhung der Lebensqualität im Ort
  • Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens von jung und alt
  • Vermittlung von Werten
  • Weiterentwicklung in allen Bereichen
  • Klares und erkennbares Verankern von Umwelt und Nachhaltigkeitsgedanken & -aktivitäten im Vereinsleben

Das Leitbild des Sportvereins Pforzen steht hier zum Download bereit: Leitbild SVP

Geschichte des SVP

Die Vereinsgründung

Im Jahre 1949 herrschte in der neuen Republik Aufbruchstimmung. Während der Parlamentarische Rat gerade dabei war, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland auszuarbeiten, fanden sich in unserer Gegend in vielen Dörfern Sportbegeisterte zu Vereinsgründungen zusammen. Am 22. Januar 1949 riefen 41 Männer in einer Gründungsversammlung im Gasthaus Hammerschmiede den SV Pforzen-Leinau ins Leben. Das Fußballzeitalter hatte nun auch in Pforzen begonnen.

Gründungsmitglieder

Barnsteiner Wendelin, Bauer Franz, Baumgartner Valentin, Berkmüller Horst, Birk Toni, Blender Otto, Bosch Johann, Burck Karl, Entensperger Michael , Fleschhut Richard, Gernert Egon, Gewolker, Hutler Karl, Kastello Josef, Kaufmann Fritz, Koglin Herbert, Konrad Peter, Kreit Ernst, Lamberti Dieter, Lechner Hans, Meßmer Peter , Munk Hermann, Nocker Ignaz, Ogolter August, Ostenried Klement, Ostenried Max, Pecher Josef, Peuker Rudolf, Pfeifle Karl, Pöppl Alfons, Rinninger Franz, Rinninger Georg, Satzger Xaver, Schäffeler Anton, Soyter Anton, Stöckle Alois, Stoll Fritz, Ulmer Fritz, Unsin Georg, Volgmann Helmut, Wörz Josef

Platzeröffnung

Im gleichen Jahr war die Hammerschmiede das Zentrum der Pforzener Fußballwelt. Nachdem schon die Gründungsversammlung im dortigen Gasthaus abgehalten wurde, errichteten fleißige Helfer dort auch den Sportplatz. Am 5. Juni 1949 war die feierliche Platzeröffnung. Als Gäste begrüßte man die Mannschaften des SVO Germaringen, den Meister der Saison 1948/49.