SV Pforzen – TSV Ruderatshofen/Aitrang 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Matthias Nothelfer (27.), 1:1 (43.), 2:1 Fabian Pfanzelt (57.)

Nach der glücklichen Punkteteilung gegen den Tabellenletzten SV Bidingen (1:1) und dem 2:2-Unentschieden beim FC Jengen am vergangenen Mittwoch, sorgte die 1. Mannschaft am Wochenende für einen perfekten Abschluss der Englischen Woche: Vor heimischer Kulisse wurde der TSV Ruderatshofen/Aitrang, bis dato Tabellenzweiter der Kreisklasse Allgäu 3, mit 2:1 geschlagen.

Beide Teams waren offensiv eingestellt und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 27. Minute nutzte Matthias Nothelfer gleich die erste hochkarätige Torchance und brachte den SVP mit seinem dritten Saisontreffer in Front. Anschließend kam Ruderatshofen/Aitrang ebenfalls ein ums andere Mal gefährlich vor das Pforzener Gehäuse und schlug kurz vor dem Halbzeitpfiff zu, als ein Gäste-Angreifer eine Freistoßflanke per Kopfball in die Machen beförderte.

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine attraktive Kreisklassen-Partie. Beide Mannschaften erarbeiteten sich mehrere gute Möglichkeiten, doch der Ball zappelte nur noch einmal im Netz: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß blieb Fabian Pfanzelt vor dem gegnerischen Keeper cool und erzielte bereits in der 57. Minute den umjubelten Siegtreffer.

Durch den Sieg steht Pforzen nun auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Zweiten TSV Buching/Trauchgau (beide 19 Zähler). Am kommenden Sonntag ist Tabellenführer TSV Oberbeuren in Pforzen zu Gast (24 Punkte).

Im Vorspiel musste sich die 2. Mannschaft gegen den FC Blonhofen 3 mit einem 1:1 begnügen. Den einzigen Treffer für die Mannschaft von Christian Hoffmann und Daniel Schmid erzielte Zoran Tucakovic.